Organisches

Organische Materialien werden schon seit jeher zu Schmuck verarbeitet. Häufig verwende ich Perlen, Perlmutt, Korallen, Bernstein, gelegentlich auch Tierzähne, Knochen oder Leder.

Bestimmte Muscheln und einige Schnecken können wunderschöne Perlen bilden. Dazu ummanteln sie Fremdkörper, zum Beispiel ein Sandkorn, mit Perlmutt. Wahrscheinlich die eleganteste Form, ungewollte Spuren aus der Umwelt zu verwischen. Korallen faszinieren mich aufgrund ihrer vielfältigen Erscheinungsarten. Sie erinnern oft an versteinerte Äste und nehmen eindrückliche Farben an. Mein aller erstes selbst gemachtes Schmuckstück war eine Lavakette mit einem Anhänger aus Silber und Gold mit einer Schaumkoralllenkugel für meine Mutter.